White-wash gegen die weiter entfernten Nachbarn.

In einer ziemlich einseitigen Partie gegen Nikolausberg holten wir ganz vier Sätzte und verloren glatt zu Null. Der Gegner bot den nach QTTR Wert besten Einzelspieler und drei unangenehm zu bespielende Spieler auf, davon zwei Materialspieler. Lediglich bei einem Spiel kamen wir ernsthaft in die Nähe eines Punktgewinnes. Aber wir sind sicher, es kommen auch wieder schlagbare Gegner.

TTV: Schohr/Borth, Zelazny/Jorzig, Schohr, Borth, Zelazny,Jorzig.

Wieder ein enger Spielverlauf, wieder etliche 5-Satz Spiele verloren...

Mit etwas mehr Gück auf unserer Seite hätten wir durchaus verdient einen Punkt aus Nesselröden entführen können, aber es sollte an diesem Abend nicht sein.  Nach den ersten drei verlorenen Spielen deutete sich erst eine klare Niederlage an, was sich aber mit drei folgenden Einzelsiegen egalisierte. Dann allerdings kam die Sache mit dem fehlenden Glück und wir verloren 4 der folgenden 5 Einzel  allesamt in 5 Sätzen, während MJ sein Einzel klar in dreien holte. Damit war die Partie knapp mit 22:24 Sätzen und 4:7 verloren und wir standen nach hartem Kampf mit leeren Händen da. Hier hätten wir einen dringend benötigten Punkt durchaus realisieren können.

TTV: Schohr/Borth, Zelazny/Jorzig, Schohr (1), Borth, Zelazny (1), Jorzig (2)

Klare Niederlage

Bereits beide Doppel gingen mit 0:3 verloren. An der Dominanz der Gastgeber sollte sich auch in den Einzeln nichts ändern. Lediglich Mechthild gewann ihre beiden Einzel im oberen Paarkreuz trotz Knieproblemen und ich gewann gegen die gegnerische Nummer 3 nach 0:2 Satzrückstand im fünften Satz. In Mechthilds dritten Einzel wurden die Schmerzen im Knie so groß, dass sie nach verlorenem ersten Satz aufgab. Mit der 3:8 Niederlage haben wir die Tabellenführung eingebüßt.

Für den TTV an den Tischen: Schwarzer/Siebert, Nieger/Sohnrey, Nieger (2), Sohnrey, Schwarzer (1), Siebert

 

Tabellenführung verteidigt

Erster gegen Zweiter, da war ein spannendes Spiel zu erwarten. So kam es auch und erst nach drei Stunden Spielzeit standen wir als Sieger fest. Aber der Reihe nach: 1:1 hieß es nach den Doppeln. Die erste Einzelrunde lief gut für uns, nur Birgit musste der gegnersichen Nummer 1 gratulieren, Mechthild, Sandra und Andrea konnten ihre Einzel für sich entscheiden. Somit 4:2. Doch die zweite Einzelrunde lief nicht so gut, lediglich Mechthild konnte einen Punkt für Geismar verbuchen, also 5:5. Nun folgte mein Einzel gegen die Nummer 1 der Gäste, das ich im fünften Satz mit 11:9 für mich entscheiden konnte. Mechthild hatte am Nachbartisch in der Zwischenzeit schon 3:0 gewonnen, so dass wir das Unentschieden sicher hatten. Doch Birgit gab sich im Spiel gegen die gegnerische Nummer 4 keine Blöße und gewann 3:1. Somit standen wir um 23.30 Uhr als Gewinner fest und verteidigen die Tabellenführung.

Für den TTV waren aktiv: Sohnrey/Schwarzer, Nieger/Althaus (1), Nieger (3), Sohnrey (1), Schwarzer (2), Althaus (1)

 

 

 

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

TTV 3 - TTV 4 7:3
23.09.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - ESV Goslar 9:1
22.09.2018, Maro Franke

SV Jembke - TTV Geismar I 6:9
12.09.2018, Maro Franke

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

alle Spielberichte

Kalender

Oktober 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31