Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten

Nur am Anfang war die Partie ausgeglichen: 1:1, 2:2, dann gewannen wir alle Einzel.

Es spielten: Busch/Althaus, Schwarzer/Siebert (1), Busch (2), Schwarzer (1), Siebert (2), Althaus (2)

 

Überraschender Sieg-vor allem in der Höhe

Sudheim ist in der letzten Saison Meister geworden, hat jedoch vom Aufstiegsrecht keinen Gebrauch gemacht. In der Vergangenheit waren die Spiele gegen Sudheim immer knapp, jedoch meistens mit dem besseren Ende für unsere Gegner. Doch diesmal sollte es anders laufen. Motiviert als momentaner Tabellenführer sind wir nach Sudheim gefahren. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann gewannen Mechthild und Detti ihre Spiele im oberen Paarkreuz. Beeindruckend war Dettis Dominanz gegen die gegnerische Nummer 1. Im unteren Paarkreuz gab es zwei Fünf-Satz-Spiele: Birgit gewann ihres gegen die Nummer vier, ich musste meiner Gegnerin gratulieren. Es folgten drei weitere Spiele über die volle Distanz. Mechthild und Detti behielten die Oberhand, Birgit verlor gegen die gegnerische Nummer drei. Ich konnte in vier Sätzen gewinnen und Mechthild machte mit einem glatten 3:0 Sieg den Sieg der Mannschaft perfekt. Somit sind wir nun drei Spiele ungeschlagen und weiter Tabellenführer.

Für den TTV spielten: Busch/Sohnrey (1), Nieger/Schwarzer, Nieger (3), Busch (2), Sohnrey (1), Schwarzer (1)

 

 

Tja, so viel vorgenommen, dennoch 2x chancenlos in der 1. bzw. 2. Runde ausgeschieden. Aber ein Teilziel wurde geschafft!

 

Bereits am vergangenen Mittwoch kam es im Ligapokal der 2. Kreisklassen zum Duell mit dem TSV Nesselröden V. Nach drei gespielten Einzeln schien es ein Duell auf Augenhöhe zu werden ( 1:3, 3:1, 1:3 ), doch dann folgten zwei klare Spielerfolge für unseren Gast, sodass wir am Ende doch deutlich mit 1:5 unterlagen.

Es spielten: Schramm (1), Rohmund, Koch

 

Im zweiten Pokal waren die Vorzeichen klar: Der Gast aus Hammenstedt war deutlicher Favorit, so haben sie bereits in der 1. Runde unsere 8. Herren mit 0:5 (2:15 Sätze) dominiert. Daher war für uns das Ziel klar: Mindestens ein Satz mehr holen als die 8. Mannschaft! Sönke startete zwar mit einer Niederlage, holte aber nach einer guten Leistung den verdienten 1. Satz. Bei Florian lief es noch besser, bis ihm im 5. Satz die Aufschläge verließen und er sich 13:15 geschlagen geben musste. Juan hatte nicht seinen besten Tag, aber wer will ihm das übel nehmen am spanischen Nationalfeiertag. So ging sein Einzel und das 2. von Florian 0:3 an den Gegner. Sönke beendete nach einer Stunde unser Pokaldasein mit einem 1:3, sodass ein 0:5 feststand. Aber mit 4 gewonnenen Sätzen haben wir uns weit über das Ziel hinaus gespielt.

Es spielten: Andresen (2 Sätze), Rohmund (2 Sätze), Medina

Chancenlos gegen den Titelaspiranten

Mit dem TSV Landolfshausen empfingen wir am Freitagabend den erwartet schweren Gegner. Unsere Mannschaft – ersatzverstärkt durch Bernd Schohr für den verletzten Lukas Friedrich – hatte wenig entgegenzusetzen und verlor auch in der Höhe verdient mit 1:9.

 

Der Spielverlauf ist schnell erzählt: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:6, 0:7, 1:7(!) Leo spielt den Spielverderber für den TSV und gewinnt knapp mit 3:2, dann das gewohnte Bild 1:8, 1:9.

 

Bitte, Dankeschön. Das einzig Positive an diesem Tag war die gute Stimmung in der Mannschaft, die im Gegensatz zu den Spielen nie verloren ging.

Nach einer etwas längeren Pause ist man am 28.10 um 20.00 Uhr zu Gast beim ESV Rot-Weiß Göttingen, wo man in den letzten Spielzeiten immer für eine Überraschung sorgen konnte.

 

Gepunktet haben: Überraschung Überraschung Leo (1) 

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - TTC Göttingen 4:0
21.02.2018, Maro Franke

TTV Geismar I - TSV Seulingen 9:2
09.02.2018, Maro Franke

Jugendvereinsmeisterschaften 2017
26.01.2018, Maro

alle Spielberichte

Kalender

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31