Am Donnerstag Abend ging es im Pokal gegen den TSV Langenholtensen um die Qualifikation für den Landespokal. Wir gingen zwar als Favorit in die Begegnung, waren nach der Niederlage in der Liga gegen Langenholtensen aber vorgewarnt. Umso wichtiger war es für uns, gut ins Spiel zu starten, was uns auch mit dem 3:0 von Marius gegen Isermann gelang. Allerdings ging die nächste Partie verloren, als Maro dem stark aufspielenden Jakobeit mit 0:3 unterlegen war. Beim Stand von 1:1 war es dann Markus, der mit seinem 3:0 gegen Gerwig die Führung wiederherstellte. In einem spannenden und hochklassigen Doppel konnten Marius/Maro die Führung mit einem 3:1 Sieg gegen Jakobeit/Gerwig weiter ausbauen. Den letzten und entscheidenden Punkt machte dann Marius mit seinem 3:0 Sieg gegen Jakobeit. Insgesamt eine starke Leistung, mit der wir uns für den Landespokal am 14./15. April im Raum Braunschweig qualifizieren konnten.

Aufstellung (Punkte):

Marius (2), Markus (1), Marius/Maro (1)Maro,Marius,Markus (v.links)

 In einer Staffel, in welcher innerhalb der ersten acht Mannschaften jeder jeden schlagen kann, kamen wir gleich am ersten Rückrundenspieltag zu einem engen Spiel.  Die Gäste aus Krebeck kamen mit Ersatz aus der zweiten, während  wir in unserer vermeintlichen Standard Aufstellung auflaufen konnten. Tobi und Lenny bildeten unser neues Doppel zwei, während MZ und ich das altbewährte Doppel gaben.  Wie so häufig, gab es eine Punkteteilung im Doppel  und dann (sehr ungewöhnlich) auch noch zwei Niederlagen im oberen Paarkreuz. Die glichen  aber unser starkes unseres Paarkreuz postwendend wieder aus.  Nun fingen wir auch an, im oberen Paarkreuz zu punkten und gingen dann folgerichtig nach einem eins zu drei Rückstand mit fünf zu drei in Führung. Martin behiehrt  dann in einem sehr spannenden und engen Spiel die Oberhand und sicherte den sechsten Punkt, während Lenny sich leider geschlagen geben musste.  In den beiden Schluss Doppeln dann das gleiche Bild wie am Anfang: Tobi und Lenny spielten wieder stark und sicherten uns  letztendlich den Sieg,  bei Martin und mir waren ob des sicher feststehenden Sieges im fünften Satz die Luft raus.  Es war ein enger, aber nicht unverdienter Sieg, und somit ein gelungener Auftakt in die Rückrunde.

TTV: Fiekers/Last (2), Schohr/Zelazny, Fiekers (1), Schohr (1), Zelazny (2), Last (1)

Mit einem 9:4 Sieg gegen den Bovender SV II konnte die Mannschaft in ihrem letzten Heimspiel vor zeitweise 30 Zuschauern vorzeitig die Herbstmeisterschaft in der BOL feiern.

Da wieder einmal gleich zu Beginn die ersten beiden Doppel punkteten und direkt im Anschluss Marius und Mykola im oP siegten, führte der Gastgeber schnell mit 4:1. Im mP konnte Maro sich deutlich mit 3:0 gegen Saure durchsetzen, während Markus sich mit 2:3 Damm geschlagen geben musste. Im Anschluß gewannen sowohl Felix als auch Steffen, mit dem die Mannschaft ersatzgestärkt auflief, Ihre Spiele jeweils mit 3:0 und bauten somit den Vorsprung auf 7:2 aus. Im zweiten Durchgang konnten für die Gäste dann nur noch Strojwasiewsz und Damm punkten, bevor Mykola und Markus in ihren zweiten Einzeln den Endstand von 9:4 erspielten. Mit diesem Heimsieg belibt die ertse Herren des TTV Geismar weiterhin ungeschlagen mit 16:0 Punkten an der Tabellenspitze. Dies wird sich in der Hinrunde -und unabhängig vom Ergebnis im letzten Punktspiel am Freitag in Langenholtensen- auch nicht mehr ändern, da parallel die Mannschaft des SCW Göttingen gegen den TSV Nesselröden gewonnen hat und die engsten Verfolger somit mindestens vier Minus-Punkte auf Ihrem Spielkonto haben.

Im Anschluß feierte die Mannschaft mit ihren anderen Mitspielern Jan und Tobias einen weiteren Sieg und natürlich auch die vorzeitige Herbstmeisterschaft.

Marius/Maro (1), Mykola/Felix (1), Marius (1), Mykola (2), Maro (1), Markus (1), Felix (1), Steffen (1)

 

Nachdem wir äußerst stark mit 6:0 Punkten in die Saison gestartet waren, mussten wir nun die zweite Niederlage in Folge einstecken. Gegen die SG Bergdörfer waren wir noch völlig neben der Spur, beim heutigen Spiel gegen Seulingen fehlte ein wenig das Glück. 5:7, knappe Geschichte, welche auch anders herum ausgehen kann. Alle vier Spieler konnten je einen Einzelpunkt beisteuern, aber diesmal waren unsere Doppel nicht sonderlich erfolgreich. Lediglich David und Lenny konnten zu Beginn im Doppel punkten. Die ansonsten eigentlich guten Doppelpaarungen stießen dieses Mal an Ihre Grenzen. Ein Punkt welcher uns überlegen läßt, in den kommenden Spielen umzustellen. So kam die knappe Niederlage nicht unverdient, aber leider völlig unnötig. Als nächster Gegner steht uns der Spitzenreiter aus Bilshausen bereit, auch eine sehr schwierige Partie. 

TTV: Diehl/Last (1), Schohr/Zelazny, Diehl (1), Schohr (1), Zelazny (1), Last (1)

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - TTC Göttingen 4:0
21.02.2018, Maro Franke

TTV Geismar I - TSV Seulingen 9:2
09.02.2018, Maro Franke

Jugendvereinsmeisterschaften 2017
26.01.2018, Maro

alle Spielberichte

Kalender

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31