Herren II

geismar II 2018

Bezirksklasse Herren GÖ


Spielberichte

Noch im Hinspiel musste sich der TTV damit abfinden, gegen einen gut eingestellten Gegner aus Esplingerode einen Punkt liegen gelassen zu haben. Im Rückspiel wollte die Mannschaft um Kapitän Rücker dies verhindern und weiterhin in der Erfolgsspur bleiben.

Obwohl Geismar wieder ersatzgeschwächt ins Spiel ging, stand am Ende des Spieltages dennoch ein 9:5 Erfolg auf dem Konto des TTV. Die gut eingespielten Doppel des Gastgebers machten es wieder einmal möglich, in Führung zu gehen. Rücker/Beilken und Messerschmidt/Behn gewannen jeweils in vier Sätzen. Sowohl Gerlach als auch der zur Rückrunde in Bestform auftretende Rücker bauten gegen Kopp und Hackethal eine komfortable Führung auf 4:1 aus. Im weiteren Spielverlauf musste sich im mittleren Paarkreuz zunächst Messerschmidt dem starken Husung geschlagen geben. Beilken hingegen siegte souverän mit 3:0 Sätzen gegen Schmalstieg. Im unteren Paarkreuz teilten sich beide Mannschaften ebenfalls die Punkte. Behn bezwang Montag und Oberdiek musste gegen Schmalstieg eine Niederlage einstecken, sodass nach dem ersten Durchgang der TTV mit 6:3 führte. Mit zwei weiteren Siegen von Rücker und Gerlach erspielte letztendlich das obere Paarkreuz eine 4:0 Bilanz. In der Mitte waren es abermals Husung, der mit einem Sieg gegen Beilken und Schmalstieg mit einem Erfolg gegen Messerschmidt, die den TTC Esplingerode im Rennen hielten. Den entscheidenden letzten Punkt machte dann jedoch Behn in einem hitzigen 5-Satz-Spiel gegen Leineweber, sodass der TTV am Ende verdient mit 9:5 siegte und zwei weitere wichtige Punkte einfahren konnte – Revanche geglückt.

Am nächsten Wochenende tritt der TTV beim DJK Krebeck an. Der Spielausgang wird dort wohl nicht so deutlich ausfallen.

 

TTV: Rücker/Beilken (1), Gerlach/Oberdiek (0), Messerschmidt/Behn (1)

Rücker (2), Gerlach (2), Messerschmidt (0), Beilken (1), Behn (2), Oberdiek (0)

Terrier

Am vergangenen Spieltag-Wochenende konnte der TTV gleich zwei Auswärtssiege einfahren. Bereits am Freitag gewann das Team um Rücker, Messerschmidt, Beilken, Behn, Friedrich und Jorzig beim Tabellenvorletzten TSV Seulingen II mit 9:3. Die Gäste zeigten wenig Gegenwehr und somit war es auch nicht verwunderlich, dass der TTV nach dem ersten Durchgang 7:2 führte. Das Spiel war demnach relativ deutlich und ziemlich schnell entschieden. Lediglich Friedrich/Jorzig im Doppel, Jorzig und Messerschmidt im Einzel verloren ihre Spiele. Abschließend lässt sich festhalten, dass TSV Seulingen II wenig entgegenzusetzen hatte und man das Gefühl hatte, dass die Mannschaft sich -was auch die Tabellensituation widerspiegelt- abgeschrieben hat. Der TTV hingegen hat mit diesem Auswärtserfolg auch wieder etwas für das Spielverhältnis gut gemacht.

Dieser Trend sollte sich am folgenden Samstag auch fortsetzen. Beim Tabellen-Schlusslicht aus Dransfeld II siegte der TTV ebenfalls sehr deutlich mit 9:2 Spielen. Beide Punkte konnte sich der Gastgeber in fünf Sätzen erkämpfen. Dabei unterlagen aus Sicht des TTV Rosenthal/Tharmakularajah im Doppel 3 und unerwartet Gerlach gegen Röhlig in der ersten Einzelrunde. Die übrigen Einzel-Leistungen gingen verdient an Geismar. Besonders erfreulich waren dabei die Siege der beiden Ersatzspieler Rosenthal und Tharmakularajah, die für die verletzten Beilken und Friedrich eingesprungen waren.

Das nächste Spiel des TTV findet vor heimischem Publikum am 05.03.2011 um 17Uhr statt. Zu Gast ist der TTC Esplingerode.


TTV: Rücker/Beilken (1), Messerschmidt/Behn (1), Friedrich/Jorzig (0)

Rücker (2), Messerschmidt (1), Beilken (2), Behn (1), Friedrich (1), Jorzig (0)

TTV: Messerschmidt/Behn (1), Rücker/Gerlach (1), Rosenthal/Tharmakularajah (0)

Rücker (2), Gerlach (1), Messerschmidt (1), Behn (1), Rosenthal (1),

Tharmakularajah (1)


Terrier

Am vergangenen Freitag erwartete der TTV Geismar II vor heimischem Publikum den Tabellenführer vom Bovender SV II.

Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an, wobei der Gast den besseren Start erwischte und alle drei Doppel souverän für sich entschied. Hierbei bestätigte sich wieder die Doppelspielstärke der Bovender (33:3 Spiele). In der darauf folgenden Einzelrunde gelang lediglich Marko Rücker im oberen Paarkreuz ein 3:1 Erfolg gegen Jörg Heere. Hendrik Gerlach erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag zunächst Engelbert Husung (1:3) und im zweiten Durchgang Jörg Heere (0:3). Einzig Tino Beilken setzte sich noch gegen den starken Andreas Helmsen mit 3:2 durch. Den letzten Punkt für den TTV holte Thorsten Behn gegen Dietmar Riechelmann relativ deutlich mit 3:1. Bernd Messerschmidt und Markus Friedrich blieben ohne Punktgewinn.

Das Spiel war relativ früh entschieden, da man schnell 1:5 zurücklag und nicht mehr ins Spiel zurückfand. Somit konnte nicht, wie noch im Hinspiel, ein derartiger Rückstand aufgeholt werden. Der Bovender SV II war präsenter und am Tisch aggressiver, sodass der Erfolg in der Höhe von 3:9 vollkommen in Ordnung geht.

Am letzten Wochenende im Februar kann der TTV an einem Doppelspieltag gegen die abstiegsbedrohten Mannschaften aus Seulingen und Dransfeld wieder wertvolle Punkte sammeln und zumindest den zweiten Tabellenplatz fokussieren. Die mögliche Chance auf den Titel hat man nun leider verspielt.

 

TTV: Rücker/Beilken (0), Gerlach/Friedrich (0), Messerschmidt/Behn (0)

Rücker (1), Gerlach (0), Messerschmidt (0), Beilken (1), Behn (1), Friedrich (0)

 

 


Terrier

Zum letzten Spiel der diesjährigen Saion empfingen wir die Gäste vom SC Weende. Während die Gäste in kompletter Aufstellung aufliefen, mussten wir mit vier (!!) Mann Ersatz auflaufen. Leider wahr organisatorisch Nichts anderes mehr möglich.
Obwohl es hierdas Duell Zweiter gegen Dritter gab, waren somit die Rollen bereits vor dem Spiel glasklar verteilt. Alles andere als ein hoher Sieg der Weender käme einer Sensation gleich, fehlten der Zweiten doch gleich das obere und das untere Paarkreuz. So stellten wir (sicher nicht in das Schlußdoppel zu kommen) die Doppel gleich mal kurios auf: Unser UP als D1. Und Ecki und Frank  schaften sensationeller Weise sogar, sich bis in den Fünften Satz zu retten. Dort war dann allerdings nicht mehr viel drin. Aber immerhin besser als D2 und D3: 0:3 für die anderen beiden Doppeln.
In den folgenden Einzeln mühten sich alle Bereiligten sehr, noch den einen oder anderen Ehrenpunkt bei zu steuern. Lediglich Hendrik war es letztendlich vergönnt, einen Punkt zu holen. Souverän gewann er in der Mitte. Auch Sushi hätte durchaus gegen den Einser der Gäste punkten können. Schließlich führte er schon mit 2:0 Sätzen.  Aber sein Gegner hört nicht umsonst zu den besten Spieler dieser Klasse und schaffte es dann doch noch, das Spiel zu drehen.
Eigentlich schade, dieses Punktspiel hätte sicher bei 2 kompletten Mannschaften ein spannendes Saison-Finale gegeben. So aber endete die einseiteige Partie 9:1 für Weende, das somit die Relegation zur Bezirksliga erreicht hat.

Aufstellung TTV: Erdmann/Oberdiek, Günther/Rusteberg, Gerlach,H./Schohr,

Bernd Schohr

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - TTC Göttingen 4:0
21.02.2018, Maro Franke

TTV Geismar I - TSV Seulingen 9:2
09.02.2018, Maro Franke

Jugendvereinsmeisterschaften 2017
26.01.2018, Maro

alle Spielberichte

Kalender

Juni 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30