Herren II

geismar II 2018

Bezirksklasse Herren GÖ


Spielberichte

Schneller als erwartet ging das Spiel heute vorbei, sodass wir bereits nach knapp 90 Minuten den Spielbericht unterschreiben konnten. Das war aber eher darin begründet, dass der Gegner ohne drei etatmäßige Spieler antrat und somit drei Mann Ersatz stellen musste.
Nico/Pat gewannen ihr Doppel souverän 3:0, wobei Nico das Doppel wieder zum einklickern nutzte :)
Dennis/Sushi zeigten gegen Axel und Fabian eine gute Vorstellung, aber mussten leider nach einigen knappen Sätzen und spektakulärer Abwehr von Matchbällen nach 4 Sätzen gratulieren. Was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten war, dass dies auch das einzige Mal bleiben sollte. Das wir davon nicht ausgehen konnten, lag wohl auch daran, dass wir in der Vergangenheit mit Punkteabgaben gute Erfahrungen hatten.
Aber mystischerweise gewannen auch Flo/Rubbel mal wieder ein Doppel, verloren zwar einen Satz, waren aber zu keiner Zeit gefährdet.
Oben spielte Pat nach 6:9 im ersten noch zu 9, im zweiten nach 6:10 zu 13 und der letzte war dann deutlich. Ebenso bei Nico, der mit QucikMick nach schneller 3 Sätzen abklatschen durfte.
Genau gegenteilig verlief es in der Mitte: Flo zeigte zwei hervorragende Sätze und spielte wieder auf altem Niveau (nein, nicht die Handcreme), was ihm auch die absolut verdiente 2:0 Satzführung brachte. Doch dann drehte Axel auf und holte sich ebenso sicher die Durchgänge drei und vier. Normalerweise ist es in dieser Saison nicht gerade die Stärke von Flo gewesen, in die fünften Sätze zu gehen, aber diesmal behielt er die Ruhe und spielte auch hier wieder stark auf, was letztlich auch zum verdienten Sieg führte.
Dennis mühte sich ein wenig ab, verlor ab und zu seinen Spielfaden und konnte seinen Gegner dann doch erst in fünf Sätzen niederringen, wobei eigentlich keinerlei Gefahr für eine Niederlage bestand.
Unten machte Sushi mit seinem Gegner mal wieder kurzen Prozess und wir konnten eindrucksvoll die Dixi-Dörner-Topspinhaltung studieren :) Dies war keine wirkliche Herausforderung für unseren kleinsten.
Anders hingegen mal wieder Rubbel: Teilweise spielte er Bälle, da musste man davon ausgehen, dass es ein klares 3:0 geben wird, aber irgendwie passte er sich der Stärke seines Gegners an und rubbelte in typischer Manier ein wenig vor sich hin. Auch wenn der Sieg am Ende knapp war, hatten wir zu keiner Zeit das Gefühl, dass das in die Hose gehen könnte. Man muss Rubbel ja auch verstehen, er will ja nur spielen :)
Zwischenstand war also 8:1, und da war Pat schon klar, dass sein zweites Einzel wohl nur noch zählt, wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen. Nico gewann auch sein zweites Einzel absolut überlegen 3:0, und verbuchte damit den 9. Punkt auf unserer Seite.
Auch wenn das Ergebnis absolut eindeutig ist, hätte es gegen eine komplette bovender Mannschaft wohl anders ausgesehen. Denn gut besetzt sind sie, und der letzte Tabellenplatz ist wohl auch nicht dauergebucht, wenn sie vollzählig auftreten.
Aufstellung/Punkte: Nico/Pat (1), Dennis/Sushi, Flo/Rubbel (1), Nico (2), Pat (1), Dennis (1), Flo (1), Rubbel (1), Sushi (1)

Pat

Was für ein Samstag: angenehme Temperaturen, die Sonne scheint und der Himmel strahlt uns blau entgegen. Was gäbe es da schöneres, als den Tag für Tischtennis zu nutzen und so sahen wir die Pracht der Natur von der Landstraße aus.
Nach den Niederlagen der letzten Saison war Bilshausen im Vorhinein als klarer Favorit anzusehen, und so brannten wir heute mal wieder vollzählig auf eine Revanche für die letzten beiden Partien.
Doch schon im Vorfeld stelle sich heraus, dass die Gastegeber ohne ihre Nummer eins und zwei antraten und kurzfristig für Ersatz gesorgt werden musste. An dieser Stelle beste Genesungswünsche an Andi und Webster!
Folglich wurde Pats Vorschlag, einfach 8:8 aufzuschreiben und uns dafür bei Engelhardts in den Garten zu sitzen und beim Grillen Fußball zu gucken nicht angenommen ;-)
In den Doppeln konnten wir wieder einmal eine solide Basis für den Spielverlauf herausspielen: Nico/Pat gewannen mit 3:1, wenn auch weniger überzeugend. Hingegen zeigten Dennis und Youngster Sushi beim Sieg gegen die Engelhardts eine gute Vorstellung. Wer dachte, dass wir danach die Chancen auf ein 3:0 nach den Doppeln hatten, wurde eines besseren belehrt. So schnell wie Flo und Rubbel an den Tisch gingen, so schnell kamen sie auch wieder zurück. Aber trotzdem haben wir jetzt schon mehr Doppel gewonnen als in der kompletten Rückrunde.
Oben spielte Pat gegen Strüber und zog nach vier Sätzen den kürzeren. Nico spielte wie immer unbeschwert und locker und brachte sein Einzel gegen T. Engelhardt souverän nach hause.
Beim Stand von 4:1 für uns ging Flo an den Tisch, der solange brauchen sollte, dass in der Zeit zwei Einzel gespielt werden konnten.
Gegen Abwehrstratege H. Engelhardt brauchte er anfangs etwas Zeit, um sich wieder an die wuchtigen Topspingranaten zu erinnern. Beim 8:1 im fünften Satz schien er es leider jedoch wieder vergessen zu haben und gab neun Punkte in Folge ab, kämpfte sich noch in die Verlängerung, die er dann allerdings verlor.
Zwischenzeitlich hatte Dennis seinem Gegenüber keinerlei Chance gelassen und mit 3:0 gewonnen. Ebenso überzeugend war Sushi, der seinem Gegner ganze 8 Punkte in 3 Sätzen schenkte.
Rubbel mühte sich nach allen Kräften und holte uns den wichtigen Punkt zur 6:3 Führung.
Oben lief es bei Nico wie immer rund: die ersten beiden Sätze dominierte er seinen Gegner, um ihm den dritten Satz zu lassen und dann im vierten wieder mit lockeren Topspins und Blocks die Oberhand zu behalten.
Pat fand im seinem zweiten Einzel besser ins Spiel und ließ seinen Gegner nur den zweiten Satz, im vierten dann jedoch keinen Punkt.
Dann war der zweite der Teil der Abwehrschlacht gegen Engelhardt angesagt: Dennis kämpfte verbissen, spielte unglaubliche Bälle und traf Rückhände, die man noch nie gesehen hat. Auch er dominierte den fünften Satz, aber irgendwann kamen die Bälle nicht mehr und der Bilshäuser behielt die Oberhand.
Nebenan spielte Flo ebenfalls die komplette Distanz über fünf Sätze, wehrte einige Matchbälle ab, aber irgendwie war es heute nicht sein Tag und so musste auch er sein Einzel abgeben.
Das war für uns nicht weiter schlimm, da vor allem unser unteres Paarkreuz eine absolute Bank ist: Rubbel spielte zwar nicht auf dem Niveau der Vorsaison, verstand es aber trotzdem, im fünften Satz die Ruhe zu bewahren und die Oberhand zu behalten. Damit war unser neunter Punkt geholt, und Sushi konnte seine 2:0-Führung in nichts Verwertbares mehr umwandeln. Selbst wenn uns also ein Spiel gefehlt hätte, wäre unser Neuzugang zur Stelle gewesen, um den Sack zuzumachen.
Insgesamt war es also eine gute und solide Mannschaftsleistung, in der jeder etwas zum Sieg beisteuern konnte.(Auch wenn es bei Flo nur die drei Punkte für den Gegner und das Halten der Begrüßungsansprache waren :-) )
Besonders hervorzuheben ist an diesem Tag die Leistung von Sushi, der absolut unbekümmert und ausgezeichnet seine Gegner dominiert und auch im Doppel mit Dennis eine blitzsaubere Leistung gezeigt hat.
Auch wenn wir wissen, dass das Spiel sicherlich gegen eine komplette Mannschaft aus Bilshausen sehr anders ausgegangen wäre sind wir froh, die beiden Punkte eingefahren zu haben. Damit endet für diese Saison die Fahrt ins Eichsfeld und das nächste Spiel wird für uns eine echt Herausforderung, denn wir treffen dann auf die Titelaspiranten vom ASC.
Vielen Dank an Bilshausen für die nette Atmosphäre und das Bier. Wir freuen uns auf die Rückrunde und ein packendes Spiel.
Aufstellung/Punkte: Nico/Pat (1), Dennis/Sushi (1), Flo/Rubbel, Nico (2), Pat (1), Dennis (1), Flo, Rubbel (2), Sushi (1)

Pat

 

Unsere erstes Spiel führte uns nach Lödingsen. Hatten wir doch in der letzten Saison alle Punkte da gelassen, dafür aber ein Schlachteessen vom Feinsten nach dem Spiel serviert bekommen, nahmen wir dieses mal einen Punkt mit, aber dafür ist das Essen etwas kleiner ausgefallen. Eigentlich nur Fair. Eigentlich... Normalerweise hätte uns der Spielverlauf 2 Punkte servieren müssen, aber der Reihe nach:

Nach zwei Veränderungen in der Manschaft - Nico an Position 1 und Neuzugang beim TTV Geismar Sascha Günther an Position 6 - waren wir sehr gespannt, wie wir starten würden. Eine der entscheidensten Fragen war, ob wir unsere zum Ende der letzten Saison aufgetretende Doppelschwäche in den Griff bekommen würden.

Nico und Pat harmonierten gut und spielten ohne Mühe. Sie gewannen klar in 3:0 Sätzen. In einem heiß umkämpften Spiel holten Dennis und Sascha in fünf den zweiten Punkt. Ich spielte mit Jenni (Ersatz für Rubbel) Doppel III. Wir fanden kein Rezept und mussten uns deutlich mit 3:0 geschlagen geben.

Danach ging alles recht schnell. Nico, Pat, Dennis und Sascha gewannen ihre Einzel. Jenni und ich gaben beide unser Spiel ab. Es stand 6:3. Eine klasse Leistung zeigte Sascha, der lediglich einen Satz im ersten Spiel eng werden ließ, da aber mentale Stärke zeigte und ihn mit 18:16 für sich entschied.

Im zweiten Einzel zeigte Nico wieder mal was für ein herrvoragender Tischtennisspieler er ist und gewann mühelos mit 3:0 gegen Herwig. Wir bauten unsere Führung weiter aus. Es schien als wären wir durch, aber es sollte anders kommen. Alle nachfolgenden Spiele gingen an Lödingsen. Lediglich ich konnte einen alles andere als souveränen Sieg in 5 Sätzen einfahren. Auch im Schlussdoppel hatte unser neues Doppel 1 leider keine wirkliche Chance und musste sich mit 3:1 geschlagen geben.

Trotz der unglücklichen zweiten Hälfte kann man alles in allem sagen, dass wir eine wirklich starke Mannschaft sind und wenn wir es schaffen die Spannung zu halten, nehmen wir auch die zwei Punkte mit nach Hause. Abschließend vielen Dank an die Lödingser, die nach dem Spiel einen Snack und kalte Getränke bereit stellten. Selbstverständlich werden wir uns revangieren.

Flo

Nachdem ich von unserem ersten Saisonspiel nicht berichten wollte (Mantel des Schweigens und so) und das zweite Spiel irgendwie ereignislos war, hier nun ein Bericht von unserem Spiel in Nikolausberg.
Von der Nikolausberger Mannschaft, gegen die ich noch vor 2 Jahren gespielt hatte, war tatsächlich nur noch Manfred Heyner übrig geblieben. Der Rest war in diesem oder im letzten Jahr neu in die Mannschaft gekommen, davon 4 Spieler aus höherklassigen Vereinen. Daher war Nikolausberg Favorit in dieser Begegnung, besonders da Marco Treiber beruflich verhindert war und dafür Dennis als Ersatzmann zum Einsatz kam. Nikolausberg begann mit einer offensiven Doppelaufstellung, da sie ihr sehr gutes oberes Paarkreuz als Doppel 2 und das mittlere Paarkreuz als Doppel 1 aufboten. Dies führte dazu, dass wir beide Spitzendoppel deutlich verloren. Dennis und ich gewannen im Doppel 3 die ersten beiden Sätze souverän, verloren dann aber an Konzentration und dementsprechend die Sätze 3 und 4. Im 5. rissen wir uns glücklicherweise wieder zusammen. Nach den Doppeln also 2:1 für uns. Im oberen Paarkreuz gingen dann fast erwartungsgemäß beide Punkte an Nikolausberg, in der Mitte gingen die Spiele ohne Satzverlust an uns. Unten eine Punkteteilung nachdem Dennis verloren und ich gewonnen hatte. Der Vorsprung aus den Doppeln hielt also noch. Nun wieder das obere Paarkreuz, wo Thomas in knappen Sätzen sein Spiel 3:0 gewann, Markus war gegen Marschler chancenlos. Auch die beiden anderen Paarkreuze brachten Punkteteilungen, so dass wir mit einer Führung ins Schlussdoppel gingen. Klare Sache eigentlich. Markus und Jürgen gewannen den ersten Satz auch zu 3 und wir feierten schon ein wenig. Die Nikolausberger wurden jedoch immer sicherer während unsere beiden immer mehr Fehler produzierten. Reichlich überraschend (Manfred Heyner: "Ich hätte 1000 € auf eure gesetzt!") ging das Spiel schließlich 3:1 an Nikolausberg. Unentschieden. Vor dem Spiel wären wir damit sicher zufrieden gewesen, nach dem Spiel eindeutig nicht.
Aufstellung(Punkte): Thies/Hake, Kelzewski/Beilken(1), Lahmann/Rittmeier(1), Kelzewski(1), Thies, Hake(2), Beilken(1), Lahmann(2), Rittmeier

Henning

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

TTV 3 - TTV 4 7:3
23.09.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - ESV Goslar 9:1
22.09.2018, Maro Franke

SV Jembke - TTV Geismar I 6:9
12.09.2018, Maro Franke

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

alle Spielberichte

Kalender

Oktober 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31