Herren II

geismar II 2018

Bezirksklasse Herren GÖ


Spielberichte

Nachdem wir mit den Nikolausbergern noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen hatten, gingen wir umso motivierter an die Tische. Uns war durchaus bewusst, dass der eine Punkt, den wir zur Relegation benötigen, nicht ganz einfach zu erreichen sein wird. Soweit die Vorerwartungen. Es sollte aber alles ganz anders kommen... Die Nikolausberger waren teilweise unmotiviert und schienen nie wirklich an einen Sieg zu glauben bzw. glauben zu wollen. Nachdem wir 2:1 aus den Doppeln gingen, wobei nur Marko und Messer verloren, kam das Problem des Abends: Igor Butkevitch. Stefan war bemüht, hatte trotzdem keine wirkliche Chance. Marko gewann gegen Wehrs deutlich, Henning ebenso gegen Freimann und auch Dennis gegen Noack. Unten gewann ich eher schlecht als recht gegen Y.Meding und Messer gewann ungefährdet gegen Delecat. 7:2 bis zu diesem Zeitpunkt. Marko schlug sich beachtlich gegen Butkevitch, konnte trotz viel Kampf und Einsatz nur einen Satz gewinnen. Stefan gewann gegen Wehrs relativ deutlich und Henning machte dann in einem zur keiner Zeit gefährdeten Spiel den 9. Punkt gegen Noack - 9 zu Igor. Den Relegationsplatz kann uns jetzt keiner mehr nehmen, und wir werden auch das nächste Spiel kämpfen, um wenigstens das beste Team der Rückrunde zur sein :) Nachdem nun aber auch noch Herzberg gegen Dassel II gewonnen hat, ist die Meisterschaft in der 1.Bez.-klasse NOM/OHA wieder offen. Ob uns nun in der Relegation Dassel II oder Lauenberg gegenüber steht, ist fraglich. Aber egal was kommt - WIR STEIGEN AUF! Punkte: Gaßmann/Lahmann, Rittmeier/Schnell, Rücker, Gaßmann, Lahmann(2), Rittmeier, Schnell, Messerschmidt.

Pat

Nachdem wir von unserer 3. bereits wussten, dass diese 9:0 gewonnen hatten, fiel uns das Spiel umso schwerer. Vor allem die Ausgangsposition war alles andere als vielversprechend für uns: ohne Nummer 3,4 und 6 reisten wir nach Bovenden, dafür mit Marco, Magic Schohr und Jenni. In der Halle angekommen erfuhren wir, dass auch Bovenden ohne 1 und 4 spielte. Mit radikal neu zusammengestellten Doppeln (was will man auch machen wenn die Hälfte der Stammmannschaft nicht da ist) begann gleich die riesige Ã?berraschung: Marko und Stefan gaben sich keine Blöße, und auch Marco und ich gewannen unser Doppel. Besonderes Aufsehen erregte unser Doppel 3, Magic und Jenni, die in der puren Materialschlacht souverän die Oberhand behielten. 3:0 nach den Doppeln gab uns das nötige Selbstbewusstsein, und Marko gewann deutlich gegen Pum. Auch Stefan gewann im 5. gegen Bährens und war im Endeffekt wieder einmal den bekannten Tuck besser und konstanter als sein Gegenüber. In der Mitte kämpfte sich Marco mit teilweise sehr sehenswerten Bällen gegen Saure zu einem Sieg, der eigentlich nicht wirklich in Gefahr zu sein schien. Auch ich konnte mich gegen Sattler 3:1 durchsetzen, so dass unser unteres Paarkreuz gefragt war. Jenni spielte in einem überragenden Spiel Krug regelrecht an die Wand und gewann absolut verdient mit 3:1. Und auch Magic absolvierte seine Aufgabe ohne Probleme und gewann gegen Wieck ebenfalls mit 3:1. Damit war der 9. Punkt bei uns, und die Gegner hatten keinen :) Vielen Dank nochmal an die Ersatzspieler, dass sie sich zur Verfügung gestellt haben und der Mannschaft somit zum Sieg verhelfen konnten. Punkte: Rücker/Gaßmann, Schnell/Treiber, Schohr/Gerlach,J. , Rücker, Gaßmann, Schnell, Treiber, Schohr, Gerlach,J.

Pat

Mit gemischten Gefühlen und nur 11 Schuhen fuhren wir nach Rhume. Nachdem das Hinspiel knapp mit 9:7 gewonnen wurde und Dennis wegen seines Fußes immer noch nicht verfügbar war, wollten wir natürlich alles daran setzen, die Punkte mitzunehmen. Dankenswerterweise erklärte sich Burkhard bereit, Dennis zu ersetzen. Kurios war schon, als Henning seine Tasche auspackte und merkte, dass man zum Tischtennis zwei Schuhe braucht - nämlich einen für den rechten Fuß und einen für den linken. Er besaß lediglich den rechten... Wo der Schuh bei ihm zuhause war, blieb uns an dem Abend jedoch ein Rätsel. In den Schuhen von Burkhard konnte er trotzdem zusammen mit Stefan das erste und einzige Doppel am Abend gewinnen. Sowohl Marko und ich als auch Messer und Burkhard verloren, wobei Messer/Burkhard sich ganz knapp geschlagen geben mussten. 1:2 nach den Doppeln war doch eher suboptimal, aber unsere Stärke waren die Doppel die ganze Saison noch nicht wirklich. Unsere Stärke ist eindeutig in den Einzeln, und das konnten wir auch an diesem Abend wieder einmal eindeutig demonstrieren. Marko gewann gegen Golenia recht deutlich, wohingegen sich Stefan gegen Reinhard schwer tat und 3:2 gewann. Hennings Gegner gab nach einem aussichtslosen 0:2 Rückstand wegen Knieproblemen auf und ich kämpfte mich gegen Diedrich in 5 Sätzen durch. Aus dem 1:2 war kurzerhand ein 5:2 geworden - bisher lief alles super. Burkhard, wieder in seinen Schuhen und nicht mehr in Socken, unterlag in einem sehr guten Spiel unglücklich 3:1 und auch Messer musste sich nach Führung im Fünften geschlagen geben. Oben gewann Marko souverän gegen Reinhard und Stefan kämpfte sich phänomenal gegen Golenia wieder ins Spiel zurück und gewann auch sein zweites Einzel im Fünften zu 9. Henning hatte gegen Diedrich keine Probleme und revanchierte sich für die klare Hinspielniederlage. Ich kämpfte mich nach 0:2 Satzrückstand in den Fünften, und fing hier beim Stand von 6:9 erst an Tischtennis zu spielen - 11:9 ging der Satz und somit auch der Punkt an uns. Messer hatte am Nebentisch deutlich gewonnen, sein Spiel kam allerdings nicht mehr in die Wertung. Der Relegationsplatz wird immer sicherer - allerdings müssen wir morgen gegen Bovenden mit 3 Ersatzleuten erstmal gewinnen. Punkte: Gaßmann/Lahmann, Rücker(2), Gaßmann(2), Lahmann(2), Schnell(2)

Pat

Mit Mr.Magic aber ohne Dennis, der wegen einer Operation an seinem eingewachsenen Fußnagel nicht spielen konnte, verlief das Spiel erwartet unkompliziert. Stefan und Henning gewannen deutlich und auch das neu formierte Doppel mit mir und Marko setzte sich, zwar eher mühevoll durch. Besonderes Lob gilt unserem Doppel 3, Messer und Bernd, die in einem sehr materiallastigen Spiel das dritte Doppel einfuhren. Marko und Stefan zeigten, warum sie das wohl beste obere Paarkreuz der 1.Bezirksklasse sind. Auch Henning ließ in der Mitte nichts anbrennen, aber ich ließ in einem unterirdischen Spiel den ersten Gegenpunkt zu. Dabei sollte es dann aber auch bleiben, denn sowohl Messer als auch Bernd behielten die nötige Ruhe und gewannen beide 3:0. Marko sorgte dann für den 9 Punkt in einem sehr einseitigen Spiel. Wichtige Punkte vor allem auch deswegen, da Dransfeld sich an dem Wochende die vierte Niederlage einkassierte. Punkte: Gaßmann/Lahmann, Rücker/Schnell, Messerschmidt/Schohr, Rücker(2), Gaßmann, Lahmann, Messerschmidt, Schohr

Pat

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

TTV 3 - TTV 4 7:3
23.09.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - ESV Goslar 9:1
22.09.2018, Maro Franke

SV Jembke - TTV Geismar I 6:9
12.09.2018, Maro Franke

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

alle Spielberichte

Kalender

Dezember 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31