Derby-Zeit in der Geismar Arena!

Zwei Mannschaften hat der TTV in diesem Jahr in der Kreisliga Göttingen Ost gemeldet. Der Spielplan wollte es (wie es immer so ist), das sich beide Vertretungen im ersten Spiel gegenüber stehen sollten. Für beide Mannschaften eine erste Standortbestimmung, wurde bei der Aufstellung doch nicht nur nach sportlicher Stärke aufgestellt und dementsprechend war die Dritte auch nur leicht favorisiert.  Nach einer launigen Begrüßung ging es dann in entspannter Atmosphäre los. 

Die Dritte zu Fünft, MZ nur in den Doppel am Tisch, unser Neuzugang Marten Wendt dafür nur in den Einzeln gefordert. Wir hatten uns auf die in der Vorsaison erprobten Doppel David / Lenny und MZ / Bernd geeinigt, die Vierte hatte nur ein erprobtes Doppel (Uwe / Torsten) und ließ dazu ein reines Linkshäder Doppel (Markus / Marc) auflaufen.

In den Doppel und im OP teilten wir uns dann gleich erwartungsgemäß die Punkte, ehe sich die Dritte im UP mit zwei Erfolgen die erste Führung erspielen konnte. Entscheidend absetzen konnte sie sich dann mit dem Erfolg von David gegen Markus. In einem engen und Interessanten Match behielt unser Rekonvaleszent ;-) verdienter Maßen die Oberhand. Mit einem weiteren Punkt im OP stand es plötzlich schon 6:2 und die Sache schien für die Dritte gelaufen. Torsten konnte dann auch tatsächlich mit seinem ersten Einzelsieg nochmal für die Vierte verkürzen, aber Lenny behielt die Nerven und machte mit seinem zweiten Einzelsieg den Sack zu.

Somit grüßt die Dritte erstmal von ganz oben in der Tabelle und hat nun vier Wochen Pause, bevor es zum nächsten Spiel nach Bilshausen geht. Auch die Vierte muss ersmal vier Wochen warten, bevor es für sie mit einem Heimspiel gegen die SG Bergdörfer weiter geht.

Sehr schön war auch das von der Dritten organisierte Würstchenessen mit begleitendem Training nach dem Spiel.

TTV 3: Schohr/Zelazny, Diehl/Last (1), Diehl (2), Schohr (1), Wendt (1), Last (2)

TTV 4: Nolte/Harenkamp (1), Thies/Stubenazi, Thies (1), Nolte, Harenkamp (1), Stubenazi

Erfolgreiches Heimdebüt und zweiter Sieg in Folge.

Im zweiten Spiel und Heimspieldebüt ging es im Aufsteigerduell gegen Goslar. Wie im 1. Spiel konnten wir 2:1 in den Doppeln starten, Mykola/Florian konnten sich knapp in 5 Sätzen gegen Wilamowski/Hagemeier, A. durchsetzen während Marius/Marko in 5 Sätzen Polder/Hagemeier, S. unterlagen. Das 3. Doppel konnten Maro/Markus recht deutlich mit 3:0 gegen Pförtner, D./Pförtner, J. für sich entscheiden. Im oberen Paarkreuz konnte Marius das Spiel nach verlorenem ersten Satz noch rechtzeitig drehen und gegen Wilamowski 3:1 gewinnen. Florian konnte sein Spiel souverän mit 3:0 gegen Polder für sich entscheiden. Im mittleren Paarkreuz konnte Mykola seine Partie gegen Hagemeier mit 3:0 gewinnen, während Fischer das Spiel gegen Maro verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Beim Stand von 6:1 konnten Marko (3:1 gegen Pförtner, J.) und Markus (3:0 gegen Pförtner, D.) mit souveränen Siegen die Führung auf 8:1 ausbauen. Im womöglich letzten Spiel des Tages konnte Marius seine starke Form bestätigen und gewann nach knappem ersten Satz doch recht deutlich mit 3:0 gegen Polder.

Insgesamt ein überraschend deutlicher Sieg im Duell der Aufsteiger, der unsere gute Form als Mannschaft bestätigt.

Mit einem überraschenden Auftaktsieg gegen den SV Jembke konnten wir einen ersten großen Schritt zum Saisonziel Klassenerhalt gehen.

Im 1. Spiel der Landesliga Saison ging es gleich zum Aufstiegsfavoriten aus Jembke. Starten konnten wir mit 2:1 in den Doppeln, nachdem Florian/Mykola ihr Doppel gegen Schroeder/Köllner mit 3:0 und Maro/Markus ihr Doppel gegen Pinchuk/Plinta mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Einzig Marius/Marko konnten ihr Doppel gegen Nemtsow/Schieß nach 1:3 Sätzen nicht für sich entscheiden. Im oberen Paarkreuz konnte Marius sein Spiel gegen Schieß nach teils umkämpften Sätzen mit 3:1 gewinnen, Florian konnte sein Spiel gegen den ukrainischen Spitzenspieler Nemtsow leider nicht gewinnen (0:3). Im mittleren Paarkreuz gewann Maro recht sicher 3:0 gegen Schroeder, Mykola verlor leider nach starker Aufholjagd im 5. Satz gegen Pinchuk. Weiter ging es mit den Spielen von Markus und Marko, die allerdings beide an den Gastgeber aus Jembke gingen. Markus konnte nicht so richtig ins Spiel finden und verlor nach knappen Sätzen 0:3 gegen Plinta und Marko konnte sich im Spiel gegen Köllner nach 0:2 Start und 3 abgewehrten Matchbällen im 3. Satz noch in den 5. Satz kämpfen, der dann allerdings knapp verloren ging. Mit einem 4:5 ging es dann in die zweite Einzelrunde. Marius gewann in einem hochklassigen Duell der Einser beider Mannschaften mit 3:2 gegen Nemtsow, Florian konnte daran anknüpfen und gewann sein Spiel nach starker Leistung mit 3:0 gegen Schieß. Mykola konnte sein zweites Einzel gegen Schroeder insgesamt doch recht sicher mit 3:1 für sich entscheiden, während Maro nach zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand am Ende noch knapp 3:2 gegen Pinchuk gewinnen konnte. Beim Stand von 8:5 für uns ging es in die womöglich letzten Begegnungen. Marko fand leider kein Mittel gegen seinen Gegner und musste Plinta nach 3 Sätzen gratulieren. Markus fand im zweiten Einzel viel besser ins Spiel und konnte mit seinem 3:1 Sieg gegen Köllner den 9:6 Auswärtserfolg perfekt machen.

Insgesamt für uns ein recht überraschender Erfolg, da Jembke als einer der Aufstiegsfavoriten gilt, der uns aber Selbstvertrauen für die kommenden Spiele in der neuen Liga gibt. Kommenden Samstag (15.09) geht es dann im 1. Heimspiel gegen den ESV Goslar.

Aufstellung (Punkte):

Florian/Mykola (1), Marius/Marko, Maro/Markus (1), Marius (2), Florian (1), Mykola (1), Maro (2), Marko, Markus (1)

 

Wie eng es in diesem Jahr in der Kreisliga Ost zugeht, konnte man an diesem Spiel gut ablesen. Das Spiel wog hin und her, mit vielen engen Sätzen und Spielen. Konnten wir Dank unserem starken UP nach ausgeglichenen Beginn eine 4:2 Führung rausarbeiten, standen wir mit nur einem Sieg in der zweiten Einzelrunde plötzlich bei einem 5:5. Die Doppel mussten mal wieder entscheide  und hier hatte Nikolausberg das Quentchen mehr Glück und Mut, um diese Partie für sich zu entscheiden. Schade, denn hier war heute mehr drin und hätte uns mit einem oder zwei Punkten näher an die Tabellenspitze herangebracht.  Wahrscheinlich ist aber somit der Zug nach ganz oben für uns abgefahren.

TTV: Fiekers/Last (1), Schohr/Bollerhei, Fiekers (1), Schohr, Bollerhei (1), Last (2)

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

TTV 3 - TTV 4 7:3
23.09.2018, Bernd Schohr

TTV Geismar I - ESV Goslar 9:1
22.09.2018, Maro Franke

SV Jembke - TTV Geismar I 6:9
12.09.2018, Maro Franke

NSC Nikolausberg - TTV III 7:5
23.02.2018, Bernd Schohr

alle Spielberichte

Kalender

November 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30