Herren

TTV I 201920

 

 


Spielberichte

Klassenerhalt rückt in weite Ferne

Am letzten Wochenende waren wir zu Gast beim Tabellenfize aus Lagenholtensen. Wir wussten im Vorfeld, dass der Gastgeber ohne seine Nummer Eins Oliver Jackobeit spielen würde. Aufgrund dessen und, da wir eine gute Trainingswoche absolviert hatten, rechneten wir uns etwas aus. Zunächst lief es auch sehr gut für uns. Wie in der Vergangenheit auch konnten unsere Doppel 1 und 2 punkten. Während Markus T./Nils mit 3:0 gewannen, mussten Mykola/Henning die Entscheidung im fünften Satz erzwingen. Nur Daniel und ich laufen unserer Form aus der Hinrunde weiter hinterher und konnten nicht mal Ansatzweise dem Doppel 3 Paroli bieten. Diese Führung bauten im Anschluß mit zwei Siegen Mykola gegen Gerwig und Henning gegen Hohmeier zum zwischenzeitlichen 4:1 Punktestand aus. In den folgenden vier Einzeln konnten wir keinen weiteren Punkt mehr machen. Somit übernahm zum zweiten Durchgang hin LaHo die Führung. Nur Henning zeigte dann nocheinmal Gegenwehr, indem er Gerwig in vier Sätzen besiegte. Dies sollte nach einem guten Start der letzte Punkt für uns gewesen sein. Denn unser mittleres und unteres Paarkreuz konnten an diesem Abend keinen einzigen Punkt machen. Vielleicht waren wir mit der Situation überfordert oder übermotiviert. Vielleicht war der Gegner aber auch einfach zu stark. Fakt ist, dass wir es wieder einmal nicht geschafft haben, dass alle Spieler gelichzeitig ihre gute Leistung abrufen können. Mit dieser 9:5 Niederlage und mit den anderen Ergebnissen vom Spieltag haben wir bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Unsere letzte Hoffnung besteht darin, dass wir in den letzten Spielen noch alle direkten Konkurrenten als Gegner haben und somit einen möglichen Klassenerhalt noch selber schaffen können. Einen Schritt hierhin können wir am kommenden Wochenende machen, wenn wir gegen Evessen und Bovenden spielen.

Mykola/Hnning (1), Markus T./Nils (1), Mykola (1), Henning (2)

Chancenlos gegen Tabellenführer

Zu Gast in der TTV Arena war der unangefochtene Tabellenführer aus Dassel. Diese Mannschaft hat bislang nur einen Minuspunkt. Obwohl sie drei Leute aus der zweiten Mannschaft einsetzten, war dies trotzdem eine Nummer zu hoch für uns. Dies spiegelt sich in dem Ergebnis von 2:9 Punkten und 14:27 Sätzen deutlich wieder. Nach der 1:0 Doppelführung durch Mykola und Henning hätten wir uns hinten rein stellen müssen und 90 Minuten lang verteidigen sollen, aber irgendwie ist dies beim Tischtennis nicht möglich. In der Folge gab es sechs Niederlagen gegen uns zum zwischenzeitlichen 1:6. Einzige Lichtpunkte waren Henning, der sich gegen Bode in den fünften Satz kämpfte und Stefan, der das erste Mal wieder spielte, und nur unglücklich in vier Sätzen gegen Meve verlor. Ich konnte mein Einzel mit 3:0 gewinnen, was aber auch aufgrund der folgenden abgegebenen Spiele nur eine Schönheitskorrektur für das Endergebnis bedeutete.

Mykola/Henning (1), Markus F. (1)

Göttinger Derby geht verloren.

Wir hatten gedacht, den Schwung vom Vortag mitzunehmen und weitere zwei Punkte gegen den Abstieg und einen direkten Konkurrenten einzufahren. Allerdings sollte daraus nichts werden. Torpedo reiste wie schon im Hinspiel mit zwei "Ergänzungsspielern" an, aber auch mit einem sehr starken OP, das am Ende des Tages zusammen sechs Punkte machen sollte. Zunächst habe wir verzichtet, unsere Doppel umzustellen. Warum auch?! Schließlich hatten wir am Vortag gegen die TTG Einbeck alle drei Doppel für uns entscheiden können. Mykola und Henning konnten zunächst auch noch gewinnen, aber unser Doppel 2 verlor knapp gegen das Spitzendoppel. Daniel und ich lagen anfangs 0:2 Sätze zurück, kämpften uns wieder rein und hatten das Spiel nach zwischenzeitlichem Satzausgleich in der Hand, bevor wir letztendlich jedoch mit 3:2 verloren. Diese Niederlage sollte uns am Ende des Abends einen Punktgewinn kosten. Torpedo legte in den ersten Einzeln gleich nach und sowohl Zilling als auch Angerstein ließen den TTVern keine Chance. Auch ich musste mich abermals in einem Fünf-Satz-Spiel dem Abwehrspieler Schüssler geschlagen geben. Allerdings ließen uns die Siege von Markus T. gegen Matzke, Daniel gegen Illgner und Nils gegen Franke wieder hoffen, da wir insgesamt auf 4:5 verkürzten. Unsere Rechnung für die zweite Einzelrunde ging leider nicht auf, da wir im OP wieder nicht punkten konnten und Daniel sich gegen Franke ebenfalls nicht durchsetzte. So gingen wir nach den Siegen von Markus T., meinem und dem von Nils mit einem Rückstand von 7:8 ins Schlussdoppel. Zunächst lief es auch gut für Mykola und Henning, da Sie den ersten Satz 11:4 gewonnen hatten, dann aber drehten die beiden Torpedianer das Spiel um und ließen uns keine Chance, mit einem Doppelsieg den wichtigen Punkt in der eigenen Halle zu behalten.

Mykola/Henning (1), Markus T. (2), Markus F. (1), Daniel (1), Nils (2)

Heimsieg gegen den Tabellenzweiten

Am vergangenem Freitag konnten wir uns einen verdienten Heimsieg erkämpfen und somit zwei wichtige Punkte gegen den Abstiegsammeln. Bereits im Hinspiel unterlegen wir der TTG Einbeck nur knapp mit 7:9. Als die Truppe am Freitag dann auch ohne Ihre Nummer Drei anreisten, wussten wir, dass für uns was möglich war. Wir legten auch gleich furios los und konnten erstmals alle drei Eingangsdoppel gewinnen. Erstaunlich hier war unser neu formiertes Doppel Zwei um Markus T. und Nils, das problemlos gegen das Einser Doppel punkten konnte. In der ersten Einzelrunde legte Mykola gleich nach, sodass wir uns eine zwischenzeitliche 4:0 Führung erspielten. Lediglich Henning musste sich Hahn geschlagen geben und auch ich verlor in der Mitte im Entscheidungssatz gegen Eggers. Aber sowhl Markus T. als auch Daniel stellten mit Ihren beiden Siegen den alten Vorsprung wieder her. In den folgenden Einzeln sollte Einbeck jedoch nochmal aufholen. Nils unterlag Reinhart etwas unglücklich. Deutlicher hingegen fielen die Spiele im OP aus. Mykola und Henning hatten gegen Hahn und Bauer keine Chance. Somit konnte Einbeck zum 6:5 verkürzen. Es kam also nun auf Mitte und Unten an, um einen bzw. zwei Punkte aus dem Match mitzunehmen. Markus T. und ich gewannen deutlich mit 3:0 Sätzen. Damit war zumindest das Unentschieden sicher. Es sollte nochmal richtig spannend werden, da Daniel in einem harten Fight gegen reinhart am Ende das Nachsehen hatte und in fünf Sätzen unterlag. Bei Nils lief es genau umgekehrt. Er konnte gegen den Ersatzmann Erlitz im Entscheidungssatz punkten, da dieser zu viele Nerven zeigte. So konnten wir mit einer kämpferischen Teamleistung den ersten heimsieg in der Rückrunde Perfekt machen.

Mykola/Henning (1), Markus T./Nils (1), Markus F. / Daniel (1), Mykola (1), Markus T. (2), Markus F. (1), Daniel (1), Nils (1)

Aktueller Spielbetrieb

Tabellenplatzierungen:

Nächste Spiele:

kompletter Vereinsspielplan
Live-Ticker

Aktuelle Spielberichte

TTV Geismar I – SV Sandkamp 9:4
19.11.2019, Maro Franke

RSV Braunschweig II – TTV Geismar I 9:7
19.11.2019, Maro Franke

Torpedo Göttingen II - TTV Geismar I 0:9
26.10.2019, Maro Franke

TTV Geismar I – SG Rhume 8:8
26.10.2019, Maro Franke

alle Spielberichte

Kalender

August 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31